Tauchgang

Allgemein
Screenshot 2016-05-28 19.23.28

Ich bin dann mal weg  … bis Ende August tauche ich ab in die Tiefen meiner Promotion, und tauche erst wieder auf, wenn ganz viele Gedanken in Form von Buchstaben auf dem Papier angekommen sind, nicht ohne Euch zuvor einen ganz wunderbaren Sommer zu wünschen, meiner wird ein Triple B: Brighton, Boston, Berlin!

OSR & me 13. Juni 2016 in Bonn

Allgemein
OSR4_Banner_Website_160502

Der nächste Open Situation Room (OSR) wird am 13. Juni 2016 beim Global Media Forum der Deutschen Welle in Bonn stattfinden. Gemeinsam mit Marian Schuegraf, Gesandtin der Deutschen Botschaft Teheran, werden wir die Frage “How to engage post-sanction Iran?” diskutieren und neue Lösungsansätze und Ideen entwickeln. Danke für die Einladung, ich freue mich sehr dabei zu sein!

Stiftung_Mercator_Blau_RGB logo_auswaertiges_amt

double action at DRS2016 & PhD By Design

Allgemein
dt_DRS_BRighton_WS_1200_800

At the end of June more than 600 design researchers from all over coming together to celebrate the 50th birthday of the Design Research Society in Brighton, UK – among them Daniela Peukert, Jana Thierfelder, Vera-Karina Gebhardt and me! The programme is very promising – paper presentations, conversation talks and workshops on diverse topics in, around and about design research. Our workshop putting forward the question: «How might we strengthen the connecting and synthesizing role of design researchers within transdisciplinary teams

The workshop will be based on an initial study kicked off by design:transfer, an initiative which focuses on issues of design research in transformational processes in science, business, politics and society investigating the different roles and competences of design researchers, while focussing on the personal role the participants currently fulfil. The interim report provided insights into the implicit links between competences, methods and team formation. It resulted in ambitious, yet critical discussions – and showed , that there is an urgent need to keep this discussion running. The session will be both, an active reflection on competencies of design researchers, and an interactive production of new ideas and knowledge about their linking (personal) roles and tasks within teams. The workshop will focus on the present, and on how a design researcher is already embedded within a team and organisation. These insights will support the following discussion on possible new roles and skills a design researcher will need as a part of interdisciplinary teams.

Register for the DRS Workshop till the 20th June and join us!

If you are also part of the Phd by Design Community in Brighton,we kindly invited you to join our second action workshop the day after – on the 30th June.

Boston, here we go! One more point from my research bucket list 2016: check!

Allgemein
ADMC-Banner

Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt und die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen.

Wir konnten es gar nich recht fassen, als am Anfang der Woche die positive Nachricht aus Boston im Postfach klingelte: wir sind eingeladen unser Paper Change by Design? Organizational learning barriers in large corporations of the German automotive industry Ende Juli auf der Academic Design Management Conference 2016 vorzustellen. Gemeinsam mit Vera-Karina Gebhardt, Designforscherin und ehemals Designstrategin in einem südlichen Automobilkonzern machte sich mich auf die Suche nach indirekten Hürden in einer Großorganisationen, die den Wandel hin zu einer design-orientierten Innovationskultur verhindern.

Ganz lieben Dank an die großartigen Experten und Expertinnen, die mir smart Rede & Antwort gestanden haben! 

Damit werden die Sommerpläne nun reframed und reise über den Teich an die amerikanische Ostküste! Wenn ihr selbst oder Menschen aus Eurem Netzwerk auch vor Ort seid, meldet Euch gerne bei mir!

7.7. > Buchbeitrag!

Allgemein
dt_BuchForschendesLernen_1200_800

Es ist fast da: Das neue Buch “Forschendes Lernen – Wie die Lehre in Universität und Fachhochschule erneuert werden kann” von Harald A. Mieg (Hg.), Judith Lehmann (Hg.) wird im Campus Verlag erscheinen … aktuell ist auf dem Weg in den Druck!

Forschendes Lernen könnte die Lehre an Universitäten und Fachhochschulen revolutionieren – und seit dem Forschungsprojekt #Student Research Teams an der HfG, welches ich bis 2014 geleitet habe, treffe ich immer auf Aspekte des Forschenden Lernens. Doch was ist das genau: Im Zentrum steht dabei Lernen durch Selberforschen. Dies erfordert ein Umdenken sowohl bei Studierenden als auch in Lehrbetrieb und Verwaltung: aus Lehrkräften werden Coaches. Das Buch beleuchtet das Forschende Lernen in mehr als zwanzig Fächern, natürlich auch das Design – als eine neue Methode des Verstehens und Begreifens, der Verknüpfung von Theorie und Praxis und auch als Vorbereitung auf komplexe Aufgaben im Berufsleben. Das Buch profitiert von den Erfahrungen aus dem »Qualitätspakt Lehre«, an dem fast 200 Hochschulen beteiligt sind. Mit diesem Programm investieren Bund und Länder mehrere Milliarden, um Hochschullehre neu zu gestalten.

Ab dem 7.7. ist es im Handel erhältlich und ich bin gespannt, meinen Beitrag gedruckt zu sehen!

HH Ahoi am 30 Mai 2016

Allgemein
InnovationSummit_HH_2016

In zwei Wochen ist es schon soweit … gemeinsam mit Barbara Blenski, Gründerin von Innoshot werde ich am dem Hanseatischen Innovation Summit eine BarCamp Session zum Thema “Innovationskultur in Organisationen: Ein starkes Wir – wie verändern sich Organisationen durch Design Thinking?” – come & join us!

Der HAMBURG INNOVATION SUMMIT (#HHIS) ist eine Plattform für neue Technologien und Innovationen zur Vernetzung von Visionären, Gründern und Zukunftsgestaltern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Ziel ist die Vermittlung und zielgerichtete Stärkung eines gemeinsamen Verständnisses der Leistungsfähigkeit Hamburgs im Bereich Technologie und Innovation.

Wir freuen uns drauf!

DRS Brighton … Das Programm steht!

Allgemein
Screenshot 2016-05-16 13.10.43

Das Programm der diesjährigen Design Research Conference im sonnigen Brighton steht und das Damen-Quartett freut sich auf Fish & Chips, und unseren Workshop zur Rolle von Designern und Designforschern im interdisziplinären Umfeld, der am Mittwoch, den 29. Juni stattfinden wird! 

Frühjahrstagung des Think Tank 30 des CoR

Allgemein
13012741_1123544644375294_6415675754537690980_n

Aktuell erreichen Begriffe wie Agilität, Design Thinking, Scrum und Human Centered Design die Politik und den öffentlichen Sektor und werfen Fragen über die Gestaltung politischer Prozesse auf. Wie können Prozesse die Bedürfnisse von Menschen wahrnehmen, aufnehmen und integrieren? Können neue Arbeitsweisen bisherige verkrustete Strukturen aufweichen und Zusammenarbeit stärken?

Die Frühjahrstagung 2016 vom 15. bis 17. April in Kassel griff die Expertise des Tanks aufgreifen indem Mitglieder in Kurz-Inputs ihre bisherigen Erfahrungen & Fragen präsentieren – das einheitliche Fazit im Nachgang: PechaKucha’s rocken! Dies wurde durch einen interessanten und umfassenden Experten Vortrag von Prof. Dr. Sabine Junginger, Fellow an der Hertie SChool of Governance ergänzt – im Fokus des Nachmittags standen das Anwenden und Ausprobieren agiler, iterativer und interaktiver Arbeitsweisen, frei nach dem Motto “Redest Du noch oder machst du schon?”

Zu den Fragen, mit denen wir uns auseinandersetzen zählen: Was kann der dritte Sektor (Politik, Wirtschaft, NGO) im Bezug auf agile, iterative und kreative Denk- und Handlungsweisen voneinander lernen? Wie können wir schneller auf die Bedürfnisse der Menschen reagieren und Prozesse entschlacken und effektiver gestalten?

Mein dank geht besonders an Julia Manske, Sidonie Fernau, Max Neufeind, Fabian Wiegand, Marcel Deister und Frank Eckert, für eine tolle Teamvorbereitung und die Offenheit der Teilnehmer, sich auf den Prozess einzulassen!

Für die kommende Herbsttagung in der Hauptstadt steht das Thema “Populismus & Empathie” im Mittelpunkt!

Quoted in!

Allgemein
Zukunft Magazine 2016 Deutsch_dt_Artikel_Seite_2

Im Zukunftsmagazin der österreichischen Firma Voestalpine interviewte mich Luciana Ferrando. Für ihren Beruf taucht die Journalistin immer wieder in neue Welten ab – für Zukunft in die der Technologie: Im Artikel untersucht sie ab Seite 32 in welcher Beziehung der Mensch zur Technologie steht.

Nominated!

Allgemein
panda_rgb_gross

PANDA ist der erste und einzige Wettbewerb für Führungsfrauen.  PANDA bedeutet großartiges Networking unter ausgewählten Führungsfrauen, Nachwuchstalenten und Unternehmen. PANDA will Frauen nach vorn bringen, Sichtbarkeit erzeugen und ihnen ein starkes Netzwerk, eine Austauschplattform und Impulse für ihre persönliche Entwicklung bieten, und sie mit Unternehmen, Jobs und Möglichkeiten zusammenbringen.

Ich bin als Executive nominiert und freue mich riesig, am 2. Juli 2016 in der Factory, Berlin dabei zu sein! Erwartungsfreudige Luftsprünge!